AUFFORDERUNG ZUR ANGEBOTSLEGUNG

Externe Dienstleistung: “Wissensplattform”

Projekt: CODES AT-HU, Competence-OrienteD Education for Elementary Schooling in the cross-border Region AT-HU

Hintergrund:

Das Projekt CODES AT-HU ist eine grenzüberschreitende Bildungsinitiative in vier Grenzregionen von Österreich und Ungarn. Sie wird im Rahmen des Programms Interreg V-A Österreich-Ungarn 2014-2020 umgesetzt und somit aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Das Europa Büro der Bildungsdirektion für Wien ist als Lead Partner beteiligt. Ziel von CODES AT-HU ist die Stärkung der 4 Grundkompetenzen Literacy, Mathematik, Naturwissenschaften sowie die interkulturellen-soziale Kompetenzen von SchülerInnen der 1.-4. Grundschulklassen. Das umfassende Maßnahmenpaket zielt drauf ab, LehrerInnen bei der Förderung dieser Schlüsselkompetenzen unterstützend und beratend zu begleiten. Es umfasst die Errichtung von regionalen Informations- und Beratungsstellen, die Entwicklung und Pilotierung von gemeinsamen kompetenzorientierten Unterrichtsmaterialien und die Entwicklung und Durchführung von Bildungsprogrammen für GrundschullehrerInnen.

Gegenstand der Ausschreibung:

Im Rahmen des Projektes CODES AT-HU wird eine umfangreiche länderübergreifende Aufgabensammlung für die gezielte Förderung von 4 Kompetenzbereichen im Grundschulunterricht erarbeitet, die in Form einer internetbasierten Aufgabendatenbank zur Verfügung stehen wird. Diese im Projekt zu gestaltende Wissensplattform ist das technologische Tool, um die interregionale Kooperation zur Weiterentwicklung von kompetenzfördernden Unterrichtsaufgabenstellungen und Materialien zu unterstützen. Ihr Kernstück bildet eine Aufgabendatenbank für die im Projekt entwickelten Aufgabenstellungen für den Grundschulunterricht. Die Plattform stellt eine dreisprachige (deutsch, ungarisch, englisch) Benutzeroberfläche bereit. An Hand von konkreten Filtermöglichkeiten können LehrerInnen schnell und gezielt nach entsprechenden Aufgaben und Workshopangeboten suchen. Eine einfache und ansprechende Nutzung und eine breite Bewerbung der Aufgabendatenbank soll die nachhaltige Verbreitung der Projektergebnisse ermöglichen und sicherstellen.

Beschreibung der zu erbringenden Leistungen im Detail:

1.

Konzipierung und Erstellung einer dynamischen mehrsprachigen (AT, HU, EN) Content Management System Plattform mit Materialiendatenbank und Workshopdatenbank bis 31.01.2020

Das CMS umfasst folgende Daten und Features:

a)

Erarbeitung eines grafisch ansprechenden und einfachen Designs und Seitenlayouts

b)

Eine benutzerfreundliche Anordnung der Interaktions- und Informationselemente.

c)

Darstellung von allgemeinen Projekt- und Partnerdaten

d)

Implementierung einer Such- und Filterfunktion, um Veranstaltungen nach Kriterien dynamisch darzustellen, d.h. die Filtermöglichkeit soll abhängig vom vorhandenen Content bzw. von der Verfügbarkeit von Materialien bzw. Workshops den Seitenaufbau erzeugen. Die Filtermöglichkeiten müssen über den gesamten Projektverlauf erweitert werden können.

e)

Bereitstellung einer Möglichkeit, vorhandene und zukünftige Videos mit Untertiteln zu ergänzen.

f)

Responsible Version (Desktop, Tablet, Smartphone)

g)

Entwicklung eines persönlichen LogIns

2.

Ermöglichung der automatisierten Befüllung des CMS mit den Daten der Projektpartner (Unterrichtsmaterialien und Workshopinformationen) bis 31.08.2021

a)

Erstellung einer internetbasierten Online-Eingabemaske, damit neben den Inhalten auch Informationen für eine mögliche Filterung (Medientyp, Schulstufe, Kompetenzbereich, Sprache, …) automatisiert in die Materialien- bzw. Workshopdatenbank eingetragen werden können.

b)

Erstellung einer Online Formularmaske für die automatische Generierung der Partnerprofilseiten.

c)

Aufbereitung bzw. Anpassung von Materialien wie z.B. Arbeitsblätter, Videos und eLearnings sowie Upload auf den Webserver für den gesamten Projektverlauf.

d)

Ermöglichung des Uploads und der Darstellung von Projektergebnissen (Dokumente, Videos, Bildern, Audiodateien, E-Learning-Module, Veranstaltungen usw.)

e)

Dynamische Ausgabe von Workshops: In der Datenbank eingetragene Workshops sollen automatisiert in der Ausgabeseite mit dem Startdatum eingeblendet und mit dem Enddatum wieder ausgeblendet werden können.

3.

Technische Betreuung und Einschulung bis Projektende: 31.08.2021

a)

Die Durchführung der o.a. Leistungen soll in enger Kooperation mit dem Auftraggeber erfolgen. Dazu wird vom Europa Büro eine Kontaktperson benannt werden, mit der alle einzelnen Phasen und Teil-Leistungen abzustimmen sind bzw. die in definierten Abständen zu informieren ist.

b)

Wöchentliches Backup aller Projektdaten auf einen externen Server, welcher durch den Auftraggeber zur Verfügung gestellt wird.

c)

Einschulung von AdministratorInnen der Bildungsdirektion

d)

Technische Betreuung und technischer Support der Wissensplattform bis Projektende

Leistungszeitraum:

Leistungszeitraum ist von 01.August 2019 bis 31.August 2021.

Angebotslegung:

Angabe des Gesamtpreises in EUR (incl. und excl. MwSt.) sowie Angabe der Kosten für die angeführten Teil-Leistungen in EUR inklusive Angabe des geschätzten Aufwands (Stundenaufwand und Stundensatz)

Erfahrungen im Bereich des Auftraggebers und/oder im Bereich des Auftrages

Übermittlung folgender Beilagen: Firmenbuchauszugs und der Gewerbeberechtigung

Auswahl und Ansprechpartnerin:

Auftraggeber ist die Bildungsdirektion für Wien, Europa Büro. Übermittlung des Angebots per Email bitte bis 10.07.2019 an: barbara.toth@bildung-wien.gv.at

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Mag. Barbara Toth Europa Büro – Bildungsdirektion für Wien Email: barbara.toth@bildung-wien.gv.at