fremdsprachenmodelle logo centroling

CentroLING Sprachkurse Ungarisch

Der Stadtschulrat für Wien fördert seit 1997 die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Centrope Region (Slowakei, Tschechien, Ungarn, Österreich). Ein Teil dieser Zusammenarbeit besteht in der Vermittlung der Nachbarregionen durch verschiedene Sprachkurse an Wiener Schulen.

Mit den CentroLING Projekten kommt der Stadtschulrat für Wien der Forderung des Europarates nach, der zufolge alle BürgerInnen der EU neben der Muttersprache über Kenntnisse zweier weiterer Sprachen - im Idealfall ist eine davon eine Nachbarsprache - verfügen sollten.

Unter der Leitung von Native Speaker Teachers (NSTs) für Ungarisch bietet der Stadtschulrat auf allen Schulstufen in unterschiedlichen Unterrichtsformaten Sprachkurse an. Dabei geht es um den Erwerb von Wissen, die Aneignung sprachlicher Fertigkeiten und den Aufbau einer positiven Haltung gegenüber Ungarn und seiner Bevölkerung. Die NSTs stehen der Schulleitung bzw. den Klassenlehrpersonen zusätzlich als Vermittlungspersonen bei Kommunikationsschwierigkeiten mit Familien aus Ungarn zur Verfügung.

Durchführung

Es kommt ein NST in den CentroLING Sprachkursen Ungarisch zum Einsatz. Die Auswahl der Schulen, die an dem Programm teilnehmen, erfolgt durch das Europa Büro des Stadtschulrates in Absprache mit den Schulen.

Standorte unverbindliche und verbindliche Übungen

VS 1030 Reisnerstraße 43 

VS 1150 Goldschlagstraße 14-16

EMS 1070 Neustiftgasse 98-102

EMS 1220 Anton-Sattler-Gasse 93