fremdsprachenmodelle logo vbs

Verankerung sowohl der deutschen als auch der englischen Sprache als Unterrichtssprache ab dem Schuleintritt, Vermittlung der Grundschulbildung nach österreichischem Lehrplan in der jeweiligen Erstsprache (Deutsch oder Englisch), Erwerb von Kompetenzen in der jeweiligen Zweitsprache (Englisch oder Deutsch), die in diesem Ausmaß im Rahmen des herkömmlichen schulischen Fremdsprachenunterrichtes nicht vermittelt werden können.

Durchführung

Der Schulversuch VBS beginnt mit der Volksschule und wird in den Sekundarstufen I und II weiter geführt. Sowohl beim Übertritt in die Sekundarstufe I als auch beim Übertritt in die Sekundarstufe II besteht – nach einem positiven Orientierungsgespräch – erneut die Möglichkeit, in eine VBS-Schule einzutreten.

Der Erwerb der Kulturtechniken (insbesondere Deutsch, Lesen, Schreiben bzw. English, Reading, Writing) erfolgt zuerst in der jeweiligen Erstsprache der SchülerInnen (Deutsch bzw. English).

Der Beginn des Erwerbes der Zweitsprache in den Fertigkeitsbereichen Lesen und Schreiben erfolgt individuell und richtet sich nach dem jeweiligen Stand in der Erstsprache, spätestens jedoch ab der 2.Schulstufe.

Während der Erwerb der Kulturtechniken (insbesondere Deutsch, Lesen und Schreiben bzw. English, Reading, Writing) in der Erstsprache, sowie in Deutsch als Zweitsprache bzw. English as a second language in getrennten Sprachgruppen erfolgt, wird in allen anderen Unterrichtsbereichen der Unterricht in beiden Sprachen erteilt.

Es wird ein spezielles Einschreibeverfahren für die VBS-Schulen angewandt, das auch ein Orientierungsgespräch mit dem Kind vorsieht. Die Schulplatzzuweisung, bei der die gesetzlichen Vorlagen (Geschwisterkinder, Wohnortnähe) beachtet werden, obliegt ausschließlich der zuständigen BezirksschulinspektorIn, die Feststellung der Schulreife ausschließlich der jeweiligen Schulleitung.

Für die Qualitätssicherung und den Fortbestand des Schulversuchs VBS ist es von immanenter Bedeutung, dass in jeder Klasse das Verhältnis von dominant englisch- bzw. dominant deutschsprachigen Kindern möglichst ausgewogen ist. Nur so kann bilinguales Lernen erfolgreich stattfinden.

 

Standorte

Grundstufe

VS 1060 Sonnenuhrgasse 3-5

VS 1100 Keplerplatz 7

VS 1160 Herbststraße 86

VS 1180 Scheibenbergstraße 63

VS 1190 Grinzinger Straße 88

VS 1210 Donaufelder Straße 77 (auslaufend)

VS 1220 Meißnergasse 1

VS 1220 Leonard Bernstein Str. 2

VS 1220 Schüttaustraße 42

Informationen zur Anmeldung für die VBS Grundstufe

 

Sekundarstufe I

BRg  1080 Feldgasse 6-8,

WMS/NMS 1110 Wendstattgasse 3

BG/BRg 1140 Linzer Straße 146

NMS 1160 Koppstraße 110/II

BG 1170 Parhamerplatz 18

NMS 1190 In der Krim 6

BRg 1190 Krottenbachstraße 11-13

WMS/BRg 1220 Theodor Kramer Straße 3

BRg 1230 Draschestraße 90-92

 

Sekundarstufe II

RG/WRG Feldgasse 6-8

HAK 1120 Hetzendorfer Straße 66-68

BRG Linzer Straße 146

BG 1170 Parhamerplatz 18

BRg 1190 Krottenbachstraße 11

WMS/BRg 1220 Theodor Kramer Straße 3

ORG 1230 Draschestraße 90-92